Livestream einer Regionalkonferenz in der Pinkenburg am 10. Oktober

Wir wählen eine neue Spitze. Alle SPD-Mitglieder, die bis zum 16. September in die Partei eingetreten sind und formal aufgenommen wurden, dürfen abstimmen – auch Mitglieder unter 18 Jahren und Mitglieder, die kein aktives Wahlrecht in Deutschland besitzen. Das Votum der Mitgliederbefragung ist gültig, wenn sich mindestens 20 Prozent der Mitglieder daran beteiligen.
Um online abstimmen zu können, hatte jedes SPD-Mitglied die Möglichkeit, sich bis zum 19. September für die Online-Abstimmung zu registrieren. Wer nicht online abstimmen möchte oder sich nicht rechtzeitig dafür registriert hat, kann auch per Brief abstimmen.

Jedes SPD-Mitglied kann vom 14. bis zum 25. Oktober seine Stimme online abgeben – oder per Brief.
Die Auszählung erfolgt unter Aufsicht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission am 26. Oktober. Das Ergebnis wird am selben Tag bekannt gegeben. Sollte keine Kandidatur die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen bekommen, findet eine zweite Abstimmung zwischen den beiden Erstplatzierten statt. Gewählt wird die neue Spitze auf dem SPD-Parteitag vom 6. bis 8. Dezember.

Hier kannst du alle Kandidierenden kennenlernen.

Alle Infos zu unserer Veranstaltung am 10.10.2019 gibts hier.