Ortstermin an der neuen Skateranlage

Bild: Jonas Farwig

Warum wird die neue Skateranlage am Bröhnweg noch nicht freigegeben? Auf Einladung der Sozialdemokraten haben sich interessierte Ratsmitglieder vor Ort von Martin Waßermann, dem zuständigen Fachbereichsleiter der Gemeindeverwaltung, die Verzögerung erläutern lassen.

Eine offizielle Eröffnung sei derzeit nicht möglich, da das beauftragte Bauunternehmen teilweise mangelhaft gearbeitet habe. Diese Mängel müssten beseitigt sowie Kostensteigerungen aufgeklärt werden. Bei einem Ortstermin mit der Baufirma in der nächsten Woche soll der Sachverhalt geklärt werden. „Wir gehen von einer Eröffnung noch in diesem Jahr aus“, sagte Martin Waßermann den Anwesenden.
Der Fraktionsvorsitzende Ingo Klokemann freut sich, dass die Skateranlage von den Kindern und Jugendlichen auch bei schlechtem Wetter bereits gut besucht wird. „Solange die Anlage noch nicht freigegeben sei, ist die Anlage allerdings noch eine Baustelle und darf nicht betreten werden“, betont Klokemann.

Die SPD wird sich weiterhin mit Nachdruck für eine zeitnahe Eröffnung einsetzen. „Wir unterstützen das Jugendparlament auch dabei, dass ein Unterstand oder Container auf dem Gelände aufgestellt wird“, sagt Klokemann.

Bild: Jonas Farwig