SPD will Umweltprogramm neu beleben

Landscape with fields and forest

Im Dezember 1998 haben Wennigsen Kommunalpolitiker*innen ein Umweltprogramm beschlossen. Die Inhalte sind in Vergessenheit geraten, stellt die SPD fest und setzt sich für eine Wiederbelebung ein. „Die Gemeinde verfügt zwar mittlerweile über ein Klimaschutzaktionsprogramm, das auch fortgeschrieben werden soll. Das ersetzt allerdings kein Umweltprogramm, sondern deckt nur Teile dessen ab“, sagt der stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Jonas Farwig.

Die Sozialdemokraten haben einen entsprechenden Antrag an die Gemeindeverwaltung formuliert. „Wir wollen die Inhalte des Umweltprogramms mithilfe einer Fortschreibung in Erinnerung rufen“, sagt Ingo Klokemann (Fraktionsvorsitzender). Dazu gehören die Förderung des Umweltbewusstseins bei Kindern und Jugendlichen, die Zusammenarbeit mit Naturschützern sowie die Pflege und Entwicklung naturnaher Lebensräume in der Feldmark. Die SPD nennt einen weiteren wichtigen Aspekt: „Das Umweltprogramm könne dazu beitragen, dass die typisch dörfliche Vegetation in den Ortsteilen bewahrt werde“, meint Klokemann.