Übersicht

Ortsverein

Bild: Andrea Eibs-Lüpcke

Querungshilfe für die Wennigser Mark

Eine sichere Querung für die Ortsdurchfahrt Wennigser Mark ist nach mehr als 25 Jahren in Sicht. Als Ergebnis eines gemeinsamen Termins unseres SPD-Bürgermeisterkandidaten Info Klokemann, Ortsbürgermeister Holger Dorl, Märker Bürger*innen, unserer Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt, dem SPD-Regionspräsidentskandidaten Steffen Krach und dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Jonas Farwig zeichnet sich eine Lösung in Form einer Dunkelampel ab. Das würde zukünftig für deutlich mehr Sicherheit sorgen, vor allem für die Kindergarten- und Schulkinder, die die Straße jeden Tag überqueren müssen.

Bild: Stephan Liebich

Öffentliche Daseinsvorsorge stärken – Kostenlosen Schwimmunterricht umsetzen! – Steffen Krach & Ingo Klokemann im Wasserpark Wennigsen

„Zusammen-1-sein“: Unter diesem Motto steht die Tour von Steffen Krach, SPD-Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten, durch die Region Hannover. Am Montag (26. April 2021) hat Krach im Rahmen seiner Tour gemeinsam mit Ingo Klokemann, SPD-Bürgermeisterkandidat für Wennigsen, den Wasserpark Wennigsen besucht. Für die Kandidierenden stand dabei die Situation von Schwimm- und Freibädern als kritische Infrastruktur für den Schwimmunterricht während der Corona Pandemie im Vordergrund.

Bild: colourbox

Was lernen wir aus Corona für die Krankenhausstruktur der Zukunft als Aufgabe der Daseinsvorsorge?

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Interessierte, hiermit laden wir zu der vierten Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Was lernen wir aus Corona für […]“ ein. Gemeinsam haben wir mit den SPD-Ortsvereinen Ronnenberg, Springe und Hemmingen diese Reihe organisiert. Dieses Mal richtet der SPD-Ortsverein Ronnenberg die Veranstaltung zum Thema "Was lernen wir aus Corona für die Krankenhausstruktur der Zukunft als Aufgabe der Daseinsvorsorge?“ aus. Der online Themenabend findet am Donnerstag, den 06.05.2021, von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr über Webex statt.

Bild: Jonas Farwig

SPD fordert Zeitplan für Freigabe der Skateranlage

Die kommunale Skateranlage am Bröhnweg in Wennigsen ist ein Erfolgsmodell. Seit der Fertigstellung im Herbst 2020 wird das Areal bei fast jedem Wetter von Kindern und Jugendlichen rege genutzt. Die Anlage in der Nähe des Wasserparks hat eine mehr als 12 Jahre lange Vorgeschichte. „Umso mehr freuen wir uns, dass das Interesse an der Anlage so groß ist“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat Ingo Klokemann. Die Vielzahl der Kinder und Jugendlichen auf der Anlage sei der beste Beweis dafür, dass die Entscheidung für diese Anlage die richtige gewesen sei. Leider ist das Areal wegen baulicher Mängel noch nicht offiziell freigegeben, die Benutzung erfolgt somit auf eigene Gefahr.

Bild: Philipp Schröder | SPD Hannover

SPD wählt Ingo Klokemann zum Bürgermeisterkandidaten

Die Wennigser Sozialdemokrat*innen stehen geschlossen hintern ihrem Bürgermeisterkandidaten Ingo Klokemann. In einer Mitgliederversammlung am 9. April erhielt der 46-jährige Jurist und Fraktionsvorsitzende seiner Partei im Rat der Gemeinde hundert Prozent der abgegebenen Stimmen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Die digitale Versammlung wurde für eine Urnenwahl im Dorfgemeinschaftshaus Bredenbeck sowie in der Grundschule in Wennigsen unterbrochen. Der Parteivorsitzende Jonas Farwig bezeichnet das Abstimmungsergebnis als „ein erfreuliches Zeichen der Geschlossenheit, mit dem wir nun in den Wahlkampf starten“.

Bild: Philipp Schröder | SPD Hannover

SPD nominiert Bürgermeister-Kandidaten

Die SPD Wennigsen hat den langjähirgen Ortsvorsitzenden und Ratsfraktionsvorsitzenden Ingo Klokemann zu ihrem Bürgermeisterkandidaten nominiert. Nachdem der Ortsvorstand ihn einstimmig nominiert hat, steht nun noch das Votum der Mitglieder aus. Diese entscheiden am 09. April in einer Pandemie-bedingt hybrid organisierten Mitgliederversammlung final über die Kandidatur.

Bild: Philipp Schröder

SPD in der Region Hannover macht sich für Realisierung des Tempo-30-Modellprojekts weiter stark!

Mit hoher Verkehrsgeschwindigkeit in Ortschaften gehen einige Probleme einher. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Lärmschutz zu stärken und somit insgesamt eine verbesserte Lebensqualität in der gesamten Region Hannover zu erzielen, hat die Region Hannover ein Tempo-30-Modellprojekt eingeführt. Hinter dem Modellprojekt verbirgt sich diese Idee: In zahlreichen Ortsdurchfahrten soll der Verkehr im Rahmen eines Projektes beruhigt werden. Im Frühjahr 2020 wurde dafür seitens des Bundes die rechtliche Möglichkeit eröffnet.

Was lernen wir aus Corona für die Gleichstellung?

Hiermit möchten wir euch zu der zweiten Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Was lernen wir aus Corona für […]“ einladen, welche wir gemeinsam mit den Ortsvereinen Springe, Ronnenberg und Hemmingen organisieren. Für Donnerstag, den 04.02.2021, 18:00 Uhr, konnten wir Josephine Ortleb, die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD im Bundestag und die jüngste SPD Abgeordnete und Hacer Kirli, Gleichstellungsbeauftragte in der Gemeinde Wennigsen gewinnen. Mit euch möchten wir diskutieren „Was lernen wir aus Corona für die Gleichstellung?“. Die Corona-Krise trifft gerade Frauen auf den verschiedensten Ebenen stark. Wir möchten die Auswirkungen z.B. in den Bereichen der Arbeitssituation, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Nutzung von Beratungsstellen sowie der Sicherstellung des gesundheitlichen Schutzes z.B. bei der Geburt aufzeigen.

Bild: Horst Lahmsen (Archiv)

Baustopp Hauptstraße: SPD kritisiert Meineke

Der vierwöchige Baustopp auf der Hauptstraße und die damit verbundenen Einschränkungen für Bürger*innen und Geschäftsleute in der Adventszeit, hätte nach Informationen der SPD Wennigsen vermieden werden können. "Uns liegen konkrete Informationen vor, dass die Baufirma der Gemeindeverwaltung bereits im September angeboten hatte, auf die Arbeitspause zu verzichten", sagt Jonas Farwig (SPD). Er forderte Bürgermeister Christoph Meineke zu einer Stellungnahme auf. "Darin bezeichnet Meineke den Baustopp als nicht optimal. Das sind doch Phrasen", sind sich auch die stellv. Ortsvereinsvorsitzenden Maike Lechler und Niklas Lutter einig. Zumal der Bürgermeister Verzögerungen auf der Baustelle einräume. "Dann hätte ja erst recht weitergebaut werden müssen", kritisiert der SPD-Vorsitzende.

Bild: Designed by starline / Freepik

Absage der Mitgliederversammlung

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie müssen wir unsere geplante Mitgliederversammlung leider absagen. Aktuell planen wir diese im Januar nachzuholen, weitere Details werden zeitnah bekanntgegeben. Zudem arbeiten wir an einer Möglichkeit für unsere Mitglieder sich mit Matthias Miersch, MdB online auszutauschen.

Bild: Janna Silinger (HAZ)

75 Jahre Wennigser Konferenz in Wennigsen

Am vergangenen Samstag wurden in Wennigsen gleich zwei bedeutende politische Ereignisse gefeiert. Der 125. Geburtstag Kurt Schumachers sowie das 75. Jubiläum der Reichskonferenz, der Wiedergründung der SPD nach dem zweiten Weltkrieg. Auf der Wennigser Konferenz sind SPD-Mitglieder vom 5. bis 7. Oktober 1945 zusammengekommen und haben Kurt Schumacher mit dem Wiederaufbau der Parteiorganisation betraut.

Bild: Markus Howeihe

SPD strebt Führungswechsel im Rathaus an

Mit einem jungen Team schaut die SPD Wennigsen optimistisch in die Zukunft. Die Mitglieder wählten in der Jahresversammlung den Vorstand und bestätigten Jonas Farwig (22) als Vorsitzenden im Amt. Als seine Stellvertreterin wurde Maike Lechler (29) neu gewählt. Niklas Lutter (26) ist weiterhin als Vizevorsitzender tätig. Im Vorstand arbeiten auch Kassiererin Eva Rudolph, Schriftführerin Kerstin Siegmund sowie die Beisitzer Arne Kaiser, Felix Bödeker, Thomas Bödeker und Björn Hagen mit.

Bild: Stephan Hartung (HAZ)

SPD stellt Klimaschutzpapier vor

Die SPD Wennigsen hat über den Sommer ein Positionspapier zum Thema Klimaschutz erarbeitet, dessen erste Ergebnisse nun vorgestellt werden. Diese beschäftigen sich mit der Bau-, Straßen- und Wegeplanung in der Gemeinde. Zu diesen Themen wird die SPD-Ratsfraktion zudem Anträge in den Rat einbringen. Klimaschutz in Wennigsen bedeutet soziale Zukunftssicherung. Ein Querschnittsthema, welches sich durch alle Politikbereiche zieht.

Bild: Büro Kerstin Liebelt

Sommertour von Matthias Miersch und Kerstin Liebelt 2020

Am Freitag, dem 31. August haben unsere beiden Abgeordneten Wennigsen besucht. Neben dem Besuch eines Pflegedienstes und dem DGH Bredenbeck, standen beide auch an einem Infostand vor dem EDEKA-Markt in Wennigsen für Fragen von Bürger*innen zur Verfügung. Dabei ging es vor allem um die Auswirkungen der Corona-Krise, den Klimaschutz sowie Landwirtschaftspolitik. Auch konnten wieder Althandys abgegeben werden.

Bild: Horst Lahmsen

Horst Lahmsen zur Sanierung der Hauptstraße

Horsten Lahmsen (Baustellenkümmerer der Hauptstraße) zum aktuellen Sachstand: Allgemeine Informationen Die Umbaumaßnahme der Hauptstraße ist in 9 Bauabschnitte untergliedert, die jeweils aufgrund der beengten Verhältnisse mit einer Vollsperrung der jeweiligen Abschnitte verbunden ist. Der Umbau des ersten Bauabschnitts ist bis ca. Ende August 2020 vollgesperrt. Die Baumaßnahmen müssen bis zur Einmündung Hagemannstraße archäologisch begleitet werden, so dass es hierdurch zu Verzögerungen kommen kann.

Spende an den Präventionsrat

Der Wennigser SPD-Vorsitzende Jonas Farwig hat am 25. Juni der Vorsitzenden des Präventionsrates Barbara Krüger einen symbolischen Scheck in Höhe von 500€ übergeben. „Als SPD Vorsitzender und Mitglied des Präventionsrats, freue ich mich besonders die Arbeit des Präventionsrates unterstützen zu können. Dank der großzügigen Beteiligung eines Mitglieds ist diese Spende möglich geworden.“, so Farwig. Die Spende soll der Belebung des öffentlichen Raums zugutekommen. So soll in Bredenbeck ebenfalls (wie in Wennigsen) eine Smart-Bench aufgestellt werden. Der Ortsrat hatte sich Anfang des Jahres bereits mehrheitlich für einen Standort an der Bushaltestelle „Am Denkmal“ ausgesprochen.

Solidarpakt für Kommunen – jetzt!

Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit die Lebensqualität der Menschen – und dämpft die Konjunktur vor Ort.

Bild: Team Liebelt

Austausch mit lokalen Flüchtlingsinitiativen

Zum Austausch mit lokalen Flüchtlingsinitiativen aus der Region hatte Kerstin Liebelt gemeinsam mit der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf MdL und Claudia Schüßler, Landtagsabgeordnete im Wahlkreis 34 (Barsinghausen, Gehrden und Seelze) in die Grundschule Wennigsen eingeladen. Rund 30 Interessierte und in der Flüchtlingshilfearbeit engagierte brachten ihre Themen in die Runde ein, vertreten waren Flüchtlingsinitiativen aus Barsinghausen, Pattensen, Hemmingen und Wennigsen.

Wennigsen for Future – Hat die Umwelt eine Zukunft?

Die Klimakrise ist eines der beherrschenden Themen dieser Zeit. Wie sieht die Zukunft aus? Was können wir tun für unsere Umwelt – konkret und regional? Diese Fragen beschäftigen nicht nur die „Fridays for Future“-Aktivisten. Die Wennigser Sozialdemokraten wollen in einer Diskussionsrunde Antworten geben und haben dafür Experten eingeladen.